Motivation erzeugen – nicht nur in Pharma-Veranstaltungen

Die Motivation des Auditoriums ist nicht nur für Pharma-Veranstaltungen entscheidend. Wir haben uns mit dem Thema mal etwas genauer auseinandergesetzt.

Motivation erzeugen – nicht nur in Pharma-Veranstaltungen

Ob bei einer Pharma-Veranstaltung oder einem Meeting und sogar beim geselligen Beisammensein am Samstagabend: Ohne Motivation macht niemand mit. Ohne aktive Teilnahme verfehlen jedoch die meisten Veranstaltungen ihr Ziel. Wie also motiviert die SDMED bei Pharma-Veranstaltungen das Auditorium, in Interaktion zu treten? Was motiviert einen Menschen generell dazu, irgendetwas zu tun? Oder eben nicht? 
Da wir uns bei der SDMED nicht nur mit unserer eigenen Motivationslage, sondern regelmäßig auch mit der von Referent:innen und Teilnehmer:innen unserer Veranstaltungen für die Pharma-Branche beschäftigen müssen, haben wir uns das Thema Motivation in der aktuellen im Dialog (Ausgabe 34) mal genauer angesehen. 

Bei der SDMED spielt die Motivation aller Beteiligten bereits in der Planungsphase zu einer Pharma-Veranstaltung eine entscheidende Rolle: Was ist das Ziel der Veranstaltung und wie motivieren wir die Teilnehmenden es gemeinsam mit uns zu erreichen? Je nach Zielsetzung einer Pharma-Veranstaltung kommen ganz unterschiedliche Techniken und Strategien zum Einsatz, mit deren Hilfe wir unser Auditorium von Beginn bis Ende motiviert und aufmerksam halten – übrigens unabhängig davon, ob es sich um eine virtuelle oder um eine Pharma-Veranstaltung in Präsenz handelt.
Neben den Quellen der Motivation und einem kleinen Einblick in unsere Techniken haben wir in unserer „Motivations-Ausgabe“ der im Dialog weitere spannende Themen rund um unsere Pharma-Veranstaltungen. Schauen Sie gerne mal rein.

Und wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns. Wir sind jederzeit für Sie da.





Zurück zur Übersicht