Zukunft von Veranstaltungen

Werden Veranstaltungen im Gesundheitswesen auch weiterhin in erster Linie in Präsenz abgehalten? Oder hat der Siegeszug der Digitalisierung auch in diesem Sektor begonnen?

Veranstaltungen im Gesundheitswesen: Präsenz, digital oder hybrid? Welches Format hat Zukunft?

Bei Veranstaltungen im Gesundheitswesen hat sich der Wandel von Präsenzformaten zu reinen digitalen Umsetzungen rasant vollzogen. Notgedrungen. Anders wären im Jahr 2020 weder Advisory Boards noch Fortbildungen möglich gewesen. Und ein Ende? Nicht absehbar. Zumindest im Moment noch nicht. Dennoch wird es sie wieder geben, die Möglichkeit zu reinen Präsenzveranstaltungen. Die Frage ist allerdings, ob es bei Veranstaltungen im Gesundheitswesen in Zukunft überhaupt noch nötig sein wird, Teilnehmer z.B. von Advisory Boards und Fortbildungen im Präsenzformat zusammenzubringen.

In der aktuellen Ausgabe der im Dialog (Ausgabe 33) haben wir unsere Gedanken zu zukünftigen Entwicklungen von Veranstaltungen im Gesundheitswesen sowie unsere Erkenntnisse und Lösungen für Sie skizziert.

Es geht um Fragen, welche Anteile im digitalen Format verloren gehen, ob und wie man diese sinnvoll übertragen kann und auf welche Aspekte man eventuell verzichten kann. In dem Artikel haben wir uns aber auch damit beschäftigt, mit welchen Strategien und Techniken sich in virtuellen Veranstaltungen für das Gesundheitswesen Inhalte emotionalisieren und Teilnehmer einbinden lassen. Große Unterschiede ergeben sich natürlich auch in der Vorbereitung. Doch genau hier bleibt ein wesentlicher Punkt identisch: 80% des Veranstaltungserfolgs liegen in der Vorbereitung.

Neben unseren eigenen Erfahrungen und Überlegungen haben wir auch drei Referenten zu ihrer Meinung zum digitalen Wandel bei Veranstaltungen im Gesundheitswesen befragt. Das Interview können Sie ebenfalls in der aktuellen im Dialog nachlesen.

Haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich gerne. Wir sind jederzeit für Sie da.





Zurück zur Übersicht