Mehr als eine Hauszeitung Kundenzeitung

Die Kundenzeitung – Information und Impulsgeber in der Zusammenarbeit

Die Kundenzeitung "imDialog"

Mehr als nur eine Hausinformation bietet unsere Kundenzeitung "imDialog". Wir informieren den Leser über Neuigkeiten aus der Agentur, aktuelle Trends rund um das Thema Veranstaltungen und gesundheitspolitische Entwicklungen. Zusätzlich geben wir immer wieder Einblicke und Impulse rund um unser Leistungsspektrum.

Die komplette Ausgabe zum Download als PDF oder als interaktives eBook.


Ausgabe 28
Stille … Stilmittel in Moderation
und Präsentation

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 27
Pro und Contra auf den Punkt.

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 26
Wieso? Weshalb? Warum?

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 25
Medizinische Fortbildungen

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 24
Advisory Boards

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 23
Veranstaltungsregie

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 22
Medical Education

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 21
Veranstaltungslösungen

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 20
Medical Education

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 19
Openmail und ePinboard

PDF speichern | Online eBook


Ausgabe 18
Pinnwand-Methode

PDF speichern | Online eBook

Besondere Themenauszüge

  • Pinnwandmethode

    … Die Visualisierung – also die stichwortartige Erfassung aller von den Teilnehmern eingebrachten Argumente, Ideen und Vorschläge – ist das Kernstück jedes pinnwandgestützten Meetings. Bei SYSTEM DIALOG MED. bilden Visualisierer und Moderator ein eingespieltes Team …

    PDF öffnen

  • OpenMail und ePinboard

    … ePinboard ist eine digitale Pinnwand. Anstelle von Papier werden die Stichwörter auf digitalen Karten am Computer erfasst und auf ein iPad, das der Moderator bedient, übertragen. Über das sogenannte Mod!Pad heftet der Moderator die virtuellen Karten an die digitale Pinnwand, …

    PDF öffnen

  • Medical Education I

    … Mit kaum einem anderen Instrument lassen sich eigene Zielgruppen derart unmittelbar und persönlich ansprechen wie mit CME-zertifizierten Fortbildungen. Auch indikationsbezogen und langfristig, wie das Pain Education Programm zeigt. Gemeinsam von der Firma Grünenthal und SYSTEM DIALOG MED. entwickelt, …

    PDF öffnen

  • Medical Education II

    … Mit „JanssenMehrWissen“ hat die Janssen-Cilag GmbH 2012 eine eigene Bildungsmarke ins Leben gerufen. Auf dem Markt wird diese positiv angenommen. Nicht nur, weil hochkarätiges Wissen im Vordergrund steht, sondern auch das „Wie“ in der Wissensvermittlung. Wir sprachen mit dem Medical Education Manager Dr. Michael Hanusch …

    PDF öffnen

  • Advisory Boards I

    … Das Advisory Board ist auch in Zeiten digitaler Medien zentrales Instrument in der Pharmakommunikation. SYSTEM DIALOG MED. ist bekannt für die professionelle Umsetzung und erfolgreiche Durchführung von Advisory Boards regional, national und international. Als allgemeiner Trend ist festzustellen: …

    PDF öffnen

  • Advisory Boards II

    … Regional, national oder international: Advisory Boards sind aus dem Pharma- und Gesundheitsmarkt nicht wegzudenken. Aber worauf kommt es wirklich an, wenn ein Board erfolgreich sein soll? Fünf Dinge sind aus Sicht von SYSTEM DIALOG MED. in der Umsetzung entscheidend. …

    PDF öffnen

  • Veranstaltungslösungen

    … Widerspruch wagen – passt das zusammen? Im Selbstverständnis der SYSTEM DIALOG MED. als Agenturpartner ist dies nicht nur möglich, sondern ein wichtiger Schlüssel für eine erfolgreiche Arbeit. Vorstellen möchten wir dies am Beispiel der Zusammenarbeit mit Shire Deutschland. Wir sprachen mit Heike Grützmacher, Leiterin des Geschäftsbereichs Neuroscience. …

    PDF öffnen

  • Mindpool

    … SYSTEM DIALOG MED. hat mit der Entwicklung eigener interaktiver Tools in den letzten 20 Jahren immer wieder Maßstäbe in der Live-Kommunikationstechnik gesetzt. Mindpool heißt das jüngste, gemeinsam mit dem IT-Partnerunternehmen eventum!pharma entwickelte Instrument. …

    PDF öffnen

  • Veranstaltungsregie

    … Alles läuft reibungslos: Die Moderation, die Betreuung der Referenten, die Technik für Ton und Präsentation, die Plenumsabstimmungen mittels moderner interaktiver Technik – um nur die wichtigsten Beispiele zu nennen. Was so selbstverständlich und mühelos im Ablauf einer Veranstaltung wirkt, ist das Ergebnis der Koordination vieler Details …

    PDF öffnen